Sonntag, 2. August 2009

Paaaaaaarty!

Ich war dieses Wochenende bei meiner einzigen Cousine in der Nähe von Bremen zu besuch. Schützenfest stand an und diese Festivität ist mir mehr als bekannt aus der alten Heimat *gg*

Samstag erstmal um 6h morgens aus dem Bett geplumpst und dann gegen 8h los Richtung Hbf und weiter nach Bremen. Einmal umsteigen und schon konnte ich meinem Onkel und der Tante beinahe auf den Gartentisch hüpfen. Meine Cousine hat mich abgeholt, wir erstmal diverse Kleinigkeiten erledigt und dann später nach Bremen :)

In Bremen bin ich meines Wissens nach noch nie gewesen und so war es ganz schön, mal wieder eine neue Stadt zu erkunden. Dem Esel habe ich dann ein Bein gerieben, wie es sich für Touristen gehört, weil das wohl bdeutet, dass man auf jeden Fall wieder in die Stadt kommt. Das habe ich aber auch ohne Beinreiben vor gehabt, denn ich habe noch längst nicht alles gesehen was es zu sehen gibt und somit ist es nur eine Frage des Termins, wann ich wieder dort mein Unwesen treibe.

Bevor wir allerdings nach Bremen sind, hat mir mein Cousinchen die Haare getönt. Ich bin jetzt nicht mehr dunkelblondbraunwasauchimmer, sondern meine Haare sind schwarzbraun :D Überlegt hatte ich mir das schon länger, aber irgendwie war ich mir dann doch immer unsicher und nu isses so! Und wird auf unbestimmte Zeit so bleiben.

Abends noch bei Tante und Onkel lecker gegrillt und vorvorgelüht, Leute eingesammelt, zurück zum Cousinchen, weiter vorgeglüht und den Rest eingesammelt und dann gings mit dem Taxi gegen 23h zum Schützenzelt. Da war erstmal nicht so wahnsinnig Stimmung, was sich aber schnell änderte als wir da aufgetaucht sind *gg*
Ich hatte schon beim vorglühen gut was intus und das wurde dann vor Ort nicht weniger...Aber was solls, man ist nur einmal "jung" und die Leute waren mir auf Anhieb alle sympathisch. Die Stimmung war auch nüchtern schon super und mit steigendem Pegel wurde es nur ausgelassener ;)
Ich muss wohl 2h Stunden verschwunden gewesen sein, mir war kotzelend und ich wäre fast mitten auf dem Platz eingeschlafen, aber Dank Gesprächspartner war dann doch alles halb so wild, mein Magen hatte sich wieder beruhigt, meine Stimme war mal kurz ohne mich los und hätte mit dem Rest Stimme eine Rockmusik-Karriere ohne Gleichen hinlegen können.

Gegen 5h waren wir dann wieder beim Cousinchen zu Hause. Erst zu viert, dann sollte ich mit bei T. pennen (Freundin und Nachbarin vom Cousinchen), ich war aber schon eingeschlafen bevor ich dazu was sagen konnte und sie dann zur Tür raus, weil sie uns schlafend langweilig fand. Ich bin dann so wie ich war (voller Bier, in meinen Klamotten samt Schuhen) auf der Couch eingepennt und klang heute morgen nicht besser als gestern, ich hatte nur wieder mehr Stimme.

Es war super mit den Leuten, die Sau raus lassen hat mir auch gut getan, die neue Haarfarbe gefällt mir auch extrem gut und ich freu mich auf die nächste Party

Kommentare:

  1. Darf ich dich jetzt also Lenny nennen? Klingt nach einer harten gut durchzechten Nacht ;-).

    AntwortenLöschen
  2. Lenny? Warum Lenny? Für meine Party-Abstinenz bzw. wenig Alkohol die letzten Monate (Jahre??) war es ne ordentliche Meng die ich da verdrückt habe. Aber im Vergleich zu anderen noch wenig ;) Samstag gehts auf den KIEZ!!! WUUUUUUH!

    AntwortenLöschen

Krümeltar